Bundesliga

Spieltag

Spielbericht FC Schalke 04 - SC Freiburg

Der Rückfall

Schnappte sich die Kugel und schloss eiskalt ab: Du-Ri ChaSchnappte sich die Kugel und schloss eiskalt ab: Du-Ri Cha

Über dem Spiel schwebte die Nachricht, dass S04-Verteidiger Rafinha zum FC Bayern wechseln würde. Als hätte diese Nachricht das ganze Schalker Team negativ beeinflusst, brachten Trainer Magaths Spieler wenig Ansehbares zuwege. Freiburger Disziplin wurde dagegen mit dem ersten Dreier in dieser Saison belohnt.

SC-Trainer Dutt hatte erstmals die Möglichkeit seinen bislang verletzten Torwart Nr. 1, Simon Pouplin, einzusetzen, der sich sogleich gegen Farfan und Westermann auszeichnen durfte. Schalke machte, wenn auch umständlich, das Spiel und kam durch Kuranyi nach 16 Minuten zur nächsten Chance, doch der Ex-Nationalstürmer köpfte über das Gehäuse. Freiburg versuchte den Ball zu kontrollieren und den zarten Schwung der Hausherren zu bremsen, mischte zudem selbst offensiv mit. Höhepunkt der SC-Versuche war ein Kopfball von Krmas an die Latte (21.). Die bemühten, aber einfallslosen Schalker wurden weiterhin von Freiburg regelmäßig ausgebremst, einzig einige verzweifelte Fernschüsse fielen den Gastgebern ein. Dann der Schock für die Magath-Truppe: Höwedes verlor die Kugel an Cha, der sich halbrechts durchtankte und das Spielgerät im linken Toreck einschlagen ließ (40.).

Mit drei Auswechslungen zur Pause wollte Magath nach der Pause die Partie drehen. Fast hätte Kuranyi S04 in der 47. Minute auch mit dem Ausgleich beschenkt, doch das Leder zischte knapp vorbei. Der anfängliche Schwung der Schalker verflüchtigte sich jedoch schnell wieder. Zwar strichen die Hausherren um den SC-16er herum, doch Lücken fanden sie in der gut aufgestellten Deckung der Gäste nicht. Zweimal drohte somit nur noch Gefahr für den SC vor dem rettenden Abpfiff. Einmal kam Westermann zum Kopfball (68.), ein anderes Mal drang Kenia über links durch, traf aber nur den Pfosten (84.). Fast hätte Idrissou in der Schlussminute noch das 2:0 oben drauf gesetzt, doch aus spitzem Winkel verpasste der Torjäger den krönenden Abschluss. Schalke musste nach dem Abpfiff einen Rückfall ins Leistungstief der Vorsaison feststellen, während der Sport-Club eine überzeugende Auswärtsvorstellung abgab.

Ulrich Merk

Die Spielstatistik FC Schalke 04 - SC Freiburg

FC Schalke 04

-

SC Freiburg

0:1 (0:1)

Bundesliga 2009/2010, 4. Spieltag
29.08.2009, 15:30 Uhr
Veltins-Arena (Gelsenkirchen), 60.200 Zuschauer
Schiedsrichter: Dr. Helmut Fleischer (Ulm)
Tore
0:1 Du-Ri Cha 40. (Rechtsschuss)
Wechsel Schalke
Levan Kobiashvili
für Benedikt Höwedes
(4,0)
(46.)
Halil Altintop
für Christoph Moritz
(5,0)
(46.)
Levan Kenia
für Ivan Rakitic
(4,0)
(46.)
Wechsel Freiburg
Tommy Bechmann
für Cedrick Makiadi
(4,0)
(32.)
Julian Schuster
für Jonathan Jäger
(―)
(66.)
Oliver Barth
für Ivica Banovic
(―)
(74.)