Bundesliga

Spieltag

Spielbericht Eintracht Frankfurt - FC Bayern München

Bayern bissen sich die Zähne aus

Tor des Monats gegen die Bayern: Christoph PreußTor des Monats gegen die Bayern: Christoph Preuß

Nach der Niederlage bei Eintracht Frankfurt waren die Münchener Meisterschaftshoffnungen wieder passé. Die Hitzfeld-Schützlinge stellten die überlegende Mannschaft, taten sich jedoch gegen die starke Frankfurter Deckung sehr schwer und wagten nicht das entscheidende Risiko, um einen Sieg einfahren zu können.

Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel schaffte es mit einer kompakten Dreierkette und einem dichten Mittelfeld, die Akteure des Meisters in Schach zu halten. Obwohl die Bayern von Beginn an die Musik machten, schafften sie es nur selten, gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse aufzutauchen. 21 Minuten vergingen, ehe Hasan Salihamdzic die erste nennenswerte Möglichkeit für die Gäste hatte. Nach einem Freistoß von Sagnol erwischte der Bosnier den Ball mit dem Hinterkopf, aber die Kugel ging knapp übers Gebälk. Weitere elf Minuten musste sich der Titelaspirant gedulden, bis es die erste gute Torchance aus dem Spiel heraus gab. Einen Kopfball von Makaay faustete Frankfurts Schlussmann Nikolov weg. Die Hessen sorgten ihrerseits in der ersten Hälfte nur selten für Entlastungsangriffe, wie in der 20.Minute, als Thurk mit einem flachen Schuss von der Strafraumgrenze das Tor weit verfehlte.

Auch nach der Pause blieben die Bayern spielbestimmend, ohne das Frankfurter Abwehrbollwerk jedoch ernsthaft in Verlegenheit bringen zu können. Stattdessen hatte Thurk auf der Gegenseite den Führungstreffer auf dem Fuß. Allein vor Oliver Kahn versagten dem Stürmer allerdings die Nerven, und er schoss das Leder weit über den Kasten (58.). Was Thurk verwehrt blieb, gelang seinem Mannschaftskameraden Preuß zwanzig Minuten später. Eine Flanke von Ochs beförderte das Frankfurter Eigengewächs mit einem sehenswerten Fallrückzieher ins Tor. Die Bayern erhöhten nach dem überraschenden Gegentreffer zwar die Schlagzahl, jedoch fehlte den Angriffen der Münchener die entscheidende Durchschlagskraft. So musste Oka Nikolov bis zum Schlusspfiff nicht mehr nennenswert eingreifen, um den Dreier für die Hausherren zu sichern.

Senthuran Sivananda

Die Spielstatistik Eintracht Frankfurt - FC Bayern München

Eintracht Frankfurt

-

FC Bayern München

1:0 (0:0)

Bundesliga 2006/2007, 26. Spieltag
17.03.2007, 15:30 Uhr
Commerzbank-Arena (Frankfurt), 51.500 Zuschauer
Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)
Tore
1:0 Christoph Preuß 78. (Rechtsschuss, Ochs)
Wechsel Frankfurt
Marco Russ
für Chris
(3,5)
(65.)
Ioannis Amanatidis
für Michael Thurk
(―)
(72.)
Karten Frankfurt
Gelb für Michael Thurk
Karten B. München
Gelb für Mark van Bommel
Gelb für Willy Sagnol
Gelb für Claudio Pizarro