Bundesliga

Spieltag

Spielbericht 1. FC Nürnberg - Hertha BSC

Hertha mit der besseren Bodenhaftung

Der kaltschnäuzigste Akteur vor dem Tor: Horst WaclawiakDer kaltschnäuzigste Akteur vor dem Tor: Horst Waclawiak

Der Platz war zwar von den Schneemassen geräumt, aber dafür glatt. Bereits nach zwei Spielminuten säbelte FCN-Verteidiger Popp über den Ball und Waclawiak verwertete die sich bietende Möglichkeit per Schrägschuss zum 1:0 für die Berliner. Nicht nur in dieser Situation bewiesen die Herthaner eine bessere Bodenhaftigkeit, denn im Mittelfeld erspielten sie sich durch die ballsicheren Altendorff, Steinert und Feader ein deutliches Übergewicht. Bei Nürnberg wurden Reisch, Morlock und Gettinger nur ungenügend von Kreißel, Müller und Leupold ersetzt. Als Strehl - der einzige gefährliche Club-Stürmer - an einer Flanke vorbeiflog, war im Gegenzug die Hertha wieder dran, doch auch Steinert verpasste knapp. Kurz darauf traf Strehl nur den Pfosten und Albrecht wuchtete den Nachschuss übers Tor. Dem 2:0 durch Waclawiak nach einer Rühl-Flanke ging erneut eine Unpässlichkeit der Club-Abwehr voraus (Wenauer und Ferschl). Auch der Anschlusstreffer der Gastgeber - Flachenecker schoss eine Freistoß-Vorlage Müllers ein (28.) - wurde durch einen Fehler Tillichs begünstigt. Ähnlich war die Situation beim 2:2-Ausgleich des Clubs, als Tillich vor dem Strehl-Kopfball wegrutschte (39.).

Kurz nach der Pause vergab Strehl die Führung, ehe Waclawiak mit seinem dritten Treffer nach Beyer-Vorlage das 3:2 mit dem Umweg über den Innenpfosten gelang (49.). Dass die Berliner diesen knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff hielten, lag nicht zuletzt an der nun stabilen Abwehr, in der Rehhagel und Schimmöller die Zweikämpfe dominierten und Tillichs Paraden den Rest erledigten. Der Club-Angriff enttäuschte, weil Flachenecker, Müller und Wild in Punkto Einsatz und Technik versagten, Albrecht vernachlässigt wurde und Strehl als Einzelkämpfer wenig verrichteten konnte. Herthas ballsichere, souveräne Verzögerungstaktik durchkreuzte zudem jeden sich anbahnenden FCN-Angriffsschwung.

Die Spielstatistik 1. FC Nürnberg - Hertha BSC